Heat Hot Splash Pool Heizung

Art.-Nr.: A-13.90037

Bitte eine Variante wählen

699,00 CHF

499,00 CHF

Die Hot Splash ist die weltweit kleinste Plug and Play Wärmepumpe für aufstellbare Schwimmbäder und ist mit allen marktführenden Marken kompatibel.

- bis 40°C
- bis 12m3 Poolvolumen
- extrem kompakt und leicht
- sehr geringer Platzbedarf
- einfach zu installieren und zu bedienen
- RCD-Stecker (mit Fehlerstrom- Schutzschalter) und intuitives Bedienfeld
- korrosionsbeständiger Titanwärmetauscher und Polymergehäuse
- farbenfrohes und einzigartiges Design, dass sich an Ihr aufstellbares Schwimmbad einfügt
- Schweizer Stromstecker (3-polig)
- Wasseranschluss 32mm

Details:
3.35 kW
230 VAC
1-phasig

Die umweltfreundliche und energiesparende Luftwärmepumpe erzeugt einen langsamen Temperaturanstieg von 1 bis 3° C pro 24 Stunden.
Wenn die Wärmepumpe zum ersten Mal gestartet wird, muss sie kontinuierlich betrieben werden, bis die gewünschte Temperatur (eingestellte Temperatur) erreicht ist. In diesem Fall muss die Filterpumpe 24 Stunden am Tag in Betrieb sein.

Die Temperaturanstiegszeit einer Wärmepumpe hängt von einer Reihe von Parametern ab:
- Poolwasservolumen
- Pumpenleistung und Filtrationszeit
- Anfangswassertemperatur und gewünschte Wassertemperatur (Differenz zwischen den beiden Temperaturen)
- Klima und Windeinwirkung
- Pool abgedeckt oder nicht (Wärmeschutz usw.)
- Poolkonstruktion; aus Holz mit Liner, 100% Liner, Polyester, oberirdisch, etc.

Formel zur groben Berechnung des Temperaturanstiegs einer Poolwärmepumpe (Juni - August):
Temperaturanstiegszeit (Stunden) = [Volumen (m3) x Temperaturdifferenz (gewünschte Temperatur - Anfangstemperatur) x 1,5] / zurückgegebene Pumpenleistung 3.35 kW

Beispiel mit einem konkreten Fall für ein HS35:
- 10 m³ Pool
- Anfangswassertemperatur: 15 ° C / Gewünschte Temperatur: 28 ° C bei Temperaturdifferenz = 13 ° C (28 - 15)
- Wärmepumpenleistung: 3,35 kW
- Filtrationszeit: 24h / 24
- Klimabedingungen: gemässigtes Klima (Juni - August)
- Windexposition: gering
- Poolabdeckung: ja
- Poolmodell: Standard (ohne Überlauf)

Temperaturanstiegszeit = [10 × 13 × 1,5] / 3,35 = 58,02 Stunden oder ungefähr 2,5 Tage.

Spezielle Formel für die Vorsaison (April - Juni):
In der Vorsaison (mit einer minimalen Umgebungsluft von 15 ° C) muss die vorherige Formel mit einem Koeffizienten (2,5) multipliziert werden.
Anhand unseres Beispiels:
Temperaturanstiegszeit = [10 × 13 × 2,5] / 3,35 = 97 Stunden × 2 oder ungefähr 8,1 Tage.

WICHTIG: Ein Pool, der nicht durch eine Poolabdeckung geschützt ist, verliert zwischen 4 und 5 ° C pro Nacht, während ein abgedeckter Pool zwischen 1 und 2 ° C verliert.

Bitte beachten Sie:
Dies ist eine Schätzung, die auf idealen Bedingungen basiert. Es gibt einen großen Unterschied zwischen den verschiedenen Becken.
Zum Beispiel:
Ein Pool mit einer Holzumrandung und einer Abdeckung hat weniger Wärmeverlust als ein Pool Mit einer selbsttragenden Poolwand, die auch über die große Oberfläche der Wand verlieren, die nicht isoliert ist.
Auf der anderen Seite ist es im Sommer ein Pool, das zu 100% der Sonne ausgesetzt ist und mehr Wärme über die Wände aufnimmt als ein Pool mit Holzverkleidung.
Der Boden, auf dem der Pool installiert ist, beeinflusst auch den Wärmeverlust durch direkten Bodenkontakt.

Tipp: In der Vorsaison die Wärmepumpe erst in Betrieb nehmen, wenn die Temperatur in den Nächten in der Startphase nicht unter 10° C fällt, um eine optimale Wärmeleistung zu erhalten.